BIKE&CO in der Presse

Immer auf dem Laufenden

Hier finden Sie aktuelle Pressemeldungen sowie ein Presse-Archiv. Die einzelnen Pressemeldungen können Sie als PDF herunterladen.

Content

2017

Countdown für die Onlineanmeldung läuft

Nur noch wenige Tage bis zur BIKE&CO-Ordermesse

Die BIKE&CO-Ordermesse steht in den Startlöchern. Noch bis zum 15.09.2017 ist die Akkreditierung unter https://bikeundco.event-talk.com/event/ordermesse möglich. Alle Fahrradfachhändler sind herzlich willkommen. Über 100 Aussteller präsentieren sich auf mehr als 7.000qm in sechs Messehallen, darunter Abus, Ghost, Giant, Gudereit, Hartje, Koga, Kreidler/Rabeneick, Merida/Centurion, Ortlieb, Puky, Raleigh/Univega, Scott, Selle Royal, Shimano, Stevens, Thule, Vaude, Winora/Haibike und viele mehr. Interessierte Händler können sich im Messeplaner über Aussteller, Anreise und Unterkunft informieren: https://www.yumpu.com/de/document/view/59051432/messeplaner-bikeampco-ordermesse-2017

Vollständige Pressemitteilung

Pressemitteilung_122017_foto_1

Verbundgruppe erweitert Angebot im Bereich Warenwirtschaft

BIKE&CO – neuer Partner TRIDATA

Als Netzwerk für den qualitätsorientierten Fahrradfachhändler unterstützt BIKE&CO die Verbandsmitglieder seit bald 25 Jahren erfolgreich bei Warenbezug und Vermarktung ebenso wie bei der Professionalisierung der Betriebe und ihrer Mitarbeiter. Ein zentrales Thema ist hierbei der Einsatz einer professionellen Warenwirtschaft, wie BIKE&CO mit der verbandseigenen Lösung WIN seit Jahren unter Beweis stellt. „Für den Fachhändler ist eine leistungsfähige Warenwirtschaftslösung heute nicht nur unerlässlich für den kaufmännischen Erfolg des stationären Betriebes. Sie ist auch als Basis für professionelle Online-Aktivitäten immer bedeutender“, wie Geschäftsführer Malte Köttgen ausführt. Im Rahmen ihrer Digitalstrategie setzt BIKE&CO auf neue digitale Lösungen, um den Kunden im Netz abzuholen und ins Ladengeschäft zu bringen. In diesem Zuge begrüßt BIKE&CO den Warenwirtschaftsanbieter TRIDATA als neuen Partner im Netzwerk. „Mit TRIDATA bieten wir unseren Händlern eine weitere arrivierte Profi-Lösung im Bereich Kasse und Warenwirtschaft. Im Ergebnis können somit mehr unserer Händler schneller von neuen digitalen Lösungen profitieren“. Marc Schneider, Geschäftsführer von TRIDATA: „Wir freuen uns zukünftig die BIKE&CO-Händler direkt durch den Verband bei ihrem Wachstum und der Professionalisierung ihrer Geschäftsprozesse zu unterstützen. Durch unser Portfolio von der kleinen Kassenlösung mit Werkstatt bis hin zur Warenwirtschaft mit Filialverwaltung, Internetshop, Verleih und Buchhaltung bieten wir für alle Geschäftsgrößen die richtige, angepasste Lösung. Und wenn der Betrieb wächst, kann die eingesetzte Variante einfach mitwachsen“.

Vollständige Pressemitteilung

Foto_tridata

Akkreditierung für alle Fachhändler möglich

Onlineanmeldung für die BIKE&CO-Ordermesse ab jetzt möglich

Am 16./17.09.2017 findet in Mainhausen wieder die BIKE&CO-Ordermesse statt. Die Verbundgruppe bleibt ihrem Konzept treu und lädt wieder alle Fahrradfachhändler ein, ob BIKE&CO-Mitglied oder (noch) nicht. Über 100 Aussteller präsentieren sich auf mehr als 7.000qm, darunter Abus, Ghost, Giant, Gudereit, Hartje, Koga, Kreidler/Rabeneick, Merida/Centurion, Ortlieb, Puky, Raleigh/Univega, Scott, Selle Royal, Shimano, Stevens, Thule, Vaude, Winora/Haibike und viele mehr. Interessierte Händler können sich im Messeplaner über Aussteller, Anreise und Unterkunft informieren: https://www.yumpu.com/de/document/view/59051432/messeplaner-bikeampco-ordermesse-2017 Die Akkreditierung und Anmeldung erfolgt online unter: https://bikeundco.event-talk.com/event/ordermesse. Händler kooperierender Verbände und solche, die bereits im vergangenen Jahr zu Gast waren, haben ihren Zugang bereits per Email bekommen.

Vollständige Pressemitteilung

Pressemitteilung_102017_foto_1_(axel_heiter)

Umzug in die Rothaushalle A1 ist beschlossene Sache

BIKE&CO nun auch auf der EUROBIKE mit offenem Stand

In den vergangenen Jahren hat sich der Fahrradfachhandelsverband BIKE&CO auf der Eurobike nur seinen Mitgliedern und ausgewählten Gästen präsentiert. Die Zeppelinhalle war für das „geschlossene“ Konzept optimal. Das soll sich in diesem Jahr ändern. In 2017 wird BIKE&CO erstmalig mit einem Stand in der Rothaushalle aufwarten (A1), der zum größten Teil für alle Messebesucher offen sein wird. „In erster Linie sind wir auf der EUROBIKE für unsere Mitglieder vor Ort“, betont Geschäftsführer Malte Köttgen. „Für diese wird es auch weiterhin ein geschlossenes Areal mit Catering geben. Gleichzeitig wollen wir interessierten Fachhändlern einfacher als zuvor einen Einblick in unsere Verbandsleistungen geben, so in die Programme unserer Qualitätsmarken FALTER und MORRISON, Neuheiten im Teileprogramm und unsere weiteren Services. Auch werden wir einen ersten Ausblick auf unser 25jähriges Jubiläum in 2018 und damit verbundene Aktionen geben.“ Im Zuge der Öffnung des Standes wurde auch der alte Standort in der Zeppelinhalle aufgegeben. „Der qualitätsorientierte Händler ist unser Kunde, die Herstellerindustrie unser Partner. In A1 rücken wir nun auch räumlich näher zusammen.“

Vollständige Pressemitteilung

BIKE&CO schließt mit der VeloFrankfurt die Saison der Endverbrauchermessen ab

Gemeinsam näher am Kunden

Die Verbundgruppe BIKE&CO hat sich in diesem Jahr auf die Fahne geschrieben, gemeinsam mit ihren Händlern näher an ihre Endkunden auf den Messen heranzurücken. Den Abschluss für 2017 fand das Konzept auf der VeloFrankfurt am vergangenen Wochenende auf dem Gelände der Eissporthalle Frankfurt. Mit Fahrrad Böttgen, Per Pedale und Fahrrad Intra aus Frankfurt, CITY Bike aus Darmstadt, 2-Rad Niederhofer aus Babenhausen und Bike Shop Mertens aus Obernburg präsentierte sich BIKE&CO in der großen Eissporthalle auf über 200qm. Wie auch bei anderen Endverbrauchermessen in Stuttgart, München, Bremen, Dortmund und Berlin hat der gemeinsame Stand für Aufsehen gesorgt. Dies lag nicht zuletzt an den starken Marken der kooperierenden Hersteller, wie FALTER, MORRISON, Stevens, Gudereit, Raleigh, Flyer, ABUS, KED, SQ-Lab und Uebler. „Wir haben gemeinsam mit unseren Kollegen aus der Verbundgruppe die Relevanz des stationären, unabhängigen Fachhandels demonstriert“, so Anita Petry-Müsse von Fahrrad Böttgen aus Frankfurt. „Der Kunde hat uns am Wochenende wieder gezeigt, was er will und braucht. Und das ist die persönliche und ehrliche Beratung vor Ort.“ Auch Klaus Schmitt von 2-Rad Niederhofer aus Babenhausen findet die Kooperation gelungen. „Die Zusammenarbeit mit den Kollegen hat uns viel Spaß gemacht. Die ersten Kunden von der Messe haben wir bereits am Montag im Geschäft begrüßt. Besser geht’s nicht.“

Vollständige Pressemitteilung

Pressemitteilung_082017_foto_1

Fachhändler und Hersteller im Team auf Endverbrauchermessen

BIKE&CO-Auftritt auf VeloBerlin und E-Bike Festival in Dortmund

Vier Händler aus Berlin und Umgebung haben sich am ersten Aprilwochenende gemeinsam auf der VeloBerlin den ca. 13.000 Besuchern präsentiert. Mit dabei waren Fahrradhof Altlandsberg, Bike Market Concept-Store, RadCompany und Zweirad Sektor. Breite Produkt- und Beratungsunterstützung erhielten Sie dabei von namhaften Herstellern wie Falter, Morrison, Winora, Gudereit, Flyer, KED, Abus und Lunivo. Dem interessierten Publikum wurden hier die aktuellen Zweiradtrends ebenso präsentiert wie das passende Zubehör. Auch das Dortmunder E-Bike Festival am 07.-09. April war für Veranstalter wie BIKE&CO-Händler ein großer Erfolg. Das Rad und Velodepot/Bartz Bikesystem aus Dortmund, Rad+Tat aus Kamen, Zweirad Posdziech aus Bochum und Zweirad-Center Tertel aus Gelsenkirchen präsentierten sich gemeinsam in einem 240qm großen Pavillonzelt den 55.000 Besuchern der Dortmunder Innenstadt. Präsentierte Marken waren hier Falter, Morrison, Stevens, Raleigh, Gazelle, SQ-Lab, KED und Abus. Für BIKE&CO-Geschäftsführer Malte Köttgen zeigen die Messeauftritte die Stärke und Relevanz der Verbundgruppe. „Die lokalen Endverbrauchermessen gewinnen weiter an Relevanz und damit steigen auch die Anforderungen an die Darstellung. Unter dem Dach der Verbundgruppe BIKE&CO präsentieren regionale Fachhändler und internationale Hersteller gemeinschaftlich hochwertige Fahrräder und Accessoires. Die Auswahl entspricht hierbei weitestgehend dem Angebot, das der Kunde beim Fachhändler vor Ort finden wird, und die Beratung ist wie gewohnt erstklassig. Die Resonanz der Besucher auf unsere Auftritte war bei allen Messen mehr als zufriedenstellend.“ Die Verbundgruppe stellt in diesem Jahr mit über 35 BIKE&CO-Händlern auf sechs Endverbrauchermessen aus. Den Abschluss bildet die Velo Frankfurt am 10./11.06.2017.

Vollständige Pressemitteilung

Pressemitteilung_072017_foto_2

BIKE&CO-Gemeinschaftsstand erneut Publikumsmagnet

Bremer Händler ziehen positives Fazit zur Draussen

Am 11./12.03.2017 haben sich fünf BIKE&CO-Händler aus der Region Bremen gemeinschaftlich auf der Draussen präsentiert. Auf 204qm zeigten Speiche Bremen und Zweirad-Center Jakst aus Bremen, Rund ums Rad aus Delmenhorst, Zweirad Bahrenburg aus Wilstedt und das Radhaus Loxstedt die Highlights für die kommende Saison. Unterstützung erhielten sie dabei von namhaften Herstellern wie FALTER, MORRISON, Stevens, Koga, Gazelle, SQ-Lab, Uvex, Magura, Lunivo, BusinessBike und SHIMANO-Steps. Für Hans-Peter Jakst vom Zweirad-Center Jakst aus Bremen steht die Beratung auf der Messe im Fokus. „Wir sind mit beiden Messetagen sehr zufrieden. Die ersten Kunden haben wir in den Tagen nach der Messe bereits im Geschäft begrüßen können.“ Im vergangenen Jahr hat der Fachhandelsverband BIKE&CO das Messekonzept mit fünf angeschlossenen Händlern auf der Rad + Outdoor in Bremen erstmalig vorgestellt. In 2017 ist die Teilnahme an insgesamt sechs Messen für Endverbraucher in anderen Städten geplant, unter anderem in Berlin, Dortmund und Frankfurt.

Vollständige Pressemitteilung

Pressemitteilung_062017_foto_2

BIKE&CO-Gemeinschaftsstand auf der F.re.e erhält prominenten Besuch

Münchener Fahrradhändler zeigen Schulterschluss

Das Konzept des Fachhandelsverbands ging nach dem erfolgreichen Auftakt bei der CMT erneut auf. Auf der Münchener Endverbrauchermesse F.re.e haben sich Biker’s Best, Fahrradhaus Schütz und vit:bikes aus München, Fahrräder Röckemann aus Neufahrn, Bike Service Gruber aus Haag in OB, Zweirad Fischbeck aus Fürstenfeldbruck und Fahrrad Sperk aus Ottobrunn auf dem BIKE&CO-Stand gemeinsam präsentiert. Unterstützung erhielten sie dabei von den renommierten Herstellern FALTER, MORRISON, Stevens, Winora, Raleigh, Flyer, TAQ, SQ-lab, KED und Vaude. Claudia Kagerer vom Fahrradhaus Schütz aus München zieht ein positives Fazit: „Uns gemeinsam mit den Kollegen auf der Free zu präsentieren ist super angekommen. Wir kommen alle aus unterschiedlichen Regionen, so hat jeder Kunde sofort seinen Fahrradfachhändler in der Nähe auf unserem Stand gefunden. Die Besucher haben uns an den fünf Messetagen stark gefordert, unsere Beratung ist richtig gut angenommen worden.“ Auch Bayerns Staatsminister des Inneren, für Bau und Verkehr Joachim Herrmann (CSU) hat sich von dem Highlight in Halle 6 überzeugen lassen und besuchte am Donnerstagvormittag den Gemeinschaftsstand. Für 2017 kündigt BIKE&CO an, mit seinen lokalen Händler außerdem bei der Draussen in Bremen, bei der VeloBerlin, E-Bike Festival in Dortmund und bei der VeloFrankfurt auszustellen.

Vollständige Pressemitteilung

Pressemitteilung_052017_foto_1

Neuer Look, neue Funktionen, besseres Handling. BIKE&CO stellt die Websites seiner Fahrradmarken neu auf.

Falter und Morrison strahlen in neuem Glanz

Unter www.falter-bikes.de und www.morrison-bikes.de können sich insbesondere Endkunden jetzt noch einfacher über ihre Räder und die markenführenden Händler informieren. Die eBusiness Endkundenstudie, die der Fachhandelsverband im vergangenen Jahr in Auftrag gegeben hat, trifft ein eindeutiges Fazit: Der Endkunde will die Informationen zum Produkt online und in erster Linie auf der Seite des Fahrradherstellers (siehe Anhang). Dies hat Marketingleiter Georg Wagner zum Anlass genommen, die Websites der Exklusivmarken FALTER und MORRISON zu relaunchen. Dabei stehen die Bedürfnisse des Endkunden klar im Fokus. Die neuen Seiten bestechen mit emotionalen Bildern, endkundengerechten Informationen und Social-Media-Anbindung. Mit der übersichtlichen Menüführung und der spezifischen Händlersuche mit Google Maps wurde außerdem die Bedienbarkeit optimiert. „Der Kunde stellt inzwischen höhere Ansprüche an die Website einer Marke als noch vor einigen Jahren“, so Wagner. „Sie soll emotionalisieren und das Markenimage transportieren und gleichzeitig mit harten Fakten und Innovationen überzeugen. Die Website soll den Weg zum Kauf aufzeigen und Interaktionsmöglichkeiten bieten. Damit muss die Homepage weit mehr sein, als die Visitenkarte im Netz.“ Die Nutzerziele standen auch bei der technischen Umsetzung im Fokus: Dynamische Seitenraster und modernste Webtechniken sorgen für eine optimale Bedienbarkeit und einen schnellen Zugang auf allen Endgeräten. Optisch bilden die neuen Websites den Höhepunkt des in 2016 begonnen Design-Refresh-Prozesses der Marken FALTER und MORRISON.

Vollständige Pressemitteilung

Pressemitteilung_032017_foto_1_mobiloptimert

Vier Händler aus dem Stuttgarter Raum präsentieren sich mit Gemeinschaftsstand auf der CMT

BIKE&CO startet in die Messesaison für Endverbraucher

Über 70.000 Besucher zählten die Organisatoren der CMT Stuttgart am vergangenen Wochenende, in dessen Rahmen auch die „Fahrrad- und Erlebnisreisen mit Wandern“ stattfand. Auf insgesamt 180qm präsentierten sich die „Weigl Zweiradzentrale“ aus Sindelfingen, „Rad Sport Koch“ aus Weil der Stadt, „Zweiradhaus Maier“ aus Gerlingen und „Dirks Fahrräder und mehr“ aus Schönaich unter der Flagge des Fachhandelsverbands BIKE&CO. Die Fahrradhändler wurden dabei tatkräftig von renommierten Marken wie Falter, Morrison, Winora, Haibike, Scott, Gudereit, SQ-Lab, KED, SHIMANO und Uebler unterstützt und sorgten damit für das Gesprächsthema auf der Messe. Für Uwe Maier vom Zweiradhaus Maier war die Messe ein voller Erfolg. „Das Interesse der Messebesucher war sehr groß, gerade aus dem Stuttgarter Umkreis. Das stärkt uns Fahrradfachhändlern natürlich den Rücken. Der Kunde braucht einfach gute Beratung und fordert diese auch von uns. Wir haben viele wichtige Kontakte geknüpft und haben auch bereits die ersten Messekunden im Geschäft begrüßt.“ Auch der Fachhandelsverband BIKE&CO sieht den Auftritt auf der CMT positiv. „Die Messen bieten uns eine gute Plattform, unsere Händler in ihrer jeweiligen Region zu unterstützen“, so Georg Wagner, Leiter Marketing bei BIKE&CO. „Wir freuen uns auch unsere hochqualitativen Fahrradmarken „FALTER“ und „MORRISON“ auf Endverbrauchermessen zu präsentieren. Wir haben aber mit über 700 angeschlossenen Fahrradfachhändlern deutschlandweit ein sehr großes Netzwerk. BIKE&CO und seine Partner konnten wir mit dem Auftritt auf der CMT wieder ein Stück bekannter machen. Das kommt allen angeschlossenen Händlern zu Gute.“ Bereits im vergangenen Jahr hatte die Verbundgruppe BIKE&CO auf der „Rad & Outdoor“ in Bremen den Prototyp für die Saison 2017 aufgestellt. Damals haben sich 5 Händler aus Bremen und Umgebung präsentiert. BIKE&CO unterstützt seine Fachhändler in diesem Jahr bei insgesamt fünf weiteren Endverbrauchermessen in München, Bremen, Berlin, Dortmund und Frankfurt.

Vollständige Pressemitteilung

Pressemitteilung_022017_foto_1_(astrid_durstewitz)

Qualifikations- und Nachfolgeoffensive in Kooperation mit dem Deutschen Zweiradmechaniker-Handwerk

BIKE&CO-Mitglieder werden Herausforderungen des Fahrradmarktes „meistern“

Die Fahrrad-Einkaufsgemeinschaft BIKE&CO startet eine Qualifikations- und Nachfolgeoffensive für Ihre Mitglieder. Die Mitgliedsbetriebe sollen auch für die künftigen Herausforderungen des Fahrradmarktes fit bleiben und bei Bedarf schnellstmöglich einen qualifizierten Nachfolger finden. Neben der technischen Servicequalität wird besonders die Qualifikation als Unternehmer in den Fokus gerückt. In Kooperation mit dem deutschen Zweirad-Handwerk planen die Ostwestfalen eine modulare Ausbildung, die über eine schrittweise Qualifizierung bis hin zum Abschluss als Zweiradmechaniker-Meister führt. „Wir haben den Anspruch, nicht nur bei den Produkten sondern auch bei der Qualität der Dienstleistung in der obersten Liga zu spielen. Mit dieser High-End-Qualifikation werden unsere Mitglieder auch künftig in der Lage sein, neben dem reinen Handel allen Anforderungen in Technik und Kundenmanagement zu genügen und sich als Unternehmer zu behaupten“, begründet BICO-Geschäftsführer Jörg Müsse die Offensive. „Zusätzlich werden wir dem Thema Next Generation eine neue Gewichtung zukommen lassen und einige Prozedere für potenzielle Nachfolger vereinfachen.“ Neu an dem Konzept ist die Möglichkeit eines Quereinstiegs für Betriebsinhaber, Mitarbeiter und sogar Branchenfremde, die ihren beruflichen Werdegang nicht im Zweirad-Handwerk gestartet haben. Auch ohne Gesellenprüfung im Handwerk oder einen vergleichbaren Abschluss wird der Einstieg in Prüfungen zum Zweiradservicetechniker und schließlich zum Meister im Zweirad-Handwerk über spezielle Lehrgänge eröffnet. Der Unterrichtsstoff soll in kleineren Modulen so aufgeteilt werden, dass er auch neben einer vollberuflichen Belastung bewältigt werden kann. Über E-Learning und mit Angeboten außerhalb des Saisongeschäfts wird das Zweirad-Handwerk eine maßgeschneiderte Lösung bieten. Gleichzeitig arbeitet das Zweirad-Handwerk an einer Modernisierung seines Berufsbilds. „Neben den technischen Fertigkeiten wird die Kommunikation mit dem Kunden eine wesentlich größere Rolle spielen“, erläutert Bundesinnungsmeister Frank Döring vom Bundesinnungsverband des Deutschen Zweiradmechaniker-Handwerks. Im Vordergrund der Meisterprüfung steht künftig nicht mehr allein der technisch versierte Spezialist, sondern der Unternehmer als Allrounder, der neben der Technik auch die Kommunikation mit seinen Kunden und betriebswirtschaftliches Wissen beherrschen muss. Unsere Zweiradwelt wird komplexer, wir als Handwerk reagieren darauf.“ Mit der Modernisierung der Inhalte soll auch das Prüfungsprozedere gestrafft werden. Dies wird Quereinsteigern und Betrieben, die derzeit einen Nachfolger suchen, entgegenkommen. BICO-Geschäftsführer Jörg Müsse freut sich: „Wir arbeiten gerne in einem Kompetenznetzwerk. Wir glauben mit dem Bundesinnungsverband einen guten Partner in Sachen Qualifizierung und Next Generation an unserer Seite zu haben und unseren Mitgliedern ein wirklich zukunftsfähiges Konzept anbieten zu können.“

Vollständige Pressemitteilung

2016

Die neunte BIKE&CO-Ordermesse 2017 findet am 16./17.09.2017 auf dem ANWR Campus in Mainhausen statt.

BIKE&CO-Ordermesse 2017 zum gewohnten Zeitpunkt

Damit betont BIKE&CO auch bei Termin und Ort Beständigkeit und behält ihre Erfolgsformel bei. „Der traditionelle Termin zwei Wochen nach der Eurobike hat sich in den letzten acht Jahren bewährt“, so Malte Köttgen, Geschäftsführer des Verbands. „Der erneute Besucherrekord in diesem Jahr bestätigt unsere Linie.“ Die BIKE&CO-Ordermesse 2016 hat am 17./18.09.2016 ihr Rekordergebnis von 2015 erneut um fast 10% übertroffen.

Vollständige Pressemitteilung

Foto_2_halle_6_axel_heiter

Das Erfolgsrezept der BIKLE&CO-Ordermesse geht auf in 2016 wieder voll auf.

Neuer Besucherrekord bei der BIKE&CO-Ordermesse verzeichnet

Am 17./18.09.2016 besuchten an die 4000 Personen die Messe in Mainhausen. Damit verzeichnet der Fachhandelsverband ein Besucherwachstum um knapp 10% und setzt ein Zeichen in der Messelandschaft der Fahrradbranche. Die über 100 Aussteller präsentierten Neues und Bekanntes auf über 7000qm Ausstellungsfläche. Auch der auf 2500qm vergrößerte Testparcours wurde wieder intensiv mit den neusten Modellen befahren. Aussteller wie Fachbesucher lobten erneut das besondere Flair der Messe. Für Matthias Becker von Fahrrad Becker aus Bad Kreuznach ist die Ordermesse „wie nach Hause kommen”. Rainer König vom Hamburger Fahrradhersteller Stevens bestätigt das Erfolgsrezept der Messe: „Persönlich, ruhige Atmosphäre und sehr erfolgreich“. Auch Bernhard Lange der Paul Lange & Co. OHG bekräftigt die Bedeutung der Messe: „Die BIKE&CO-Ordermesse ist wichtig für die Branche, zukunftsorientiert und phantastisch mit allem was man hier sieht.“ Für Malte Köttgen und Jörg Müsse, Geschäftsführer der BICO Zweirad Marketing GmbH, ist die Messe ein voller Erfolg gewesen: „Für unsere Händler ist die Ordermesse das feste Datum im Kalender, was sich auch in den geschriebenen Vorordern wiederspiegelt. Wir freuen uns über die große Akzeptanz des Konzepts und werden die Öffnung für alle Fahrradfachhändler weiter beibehalten.” Der Termin für die BIKE&CO-Ordermesse 2017 wird in Kürze bekanntgegeben.

Vollständige Pressemitteilung

Foto_1_halle_6_axel_heiter

Personelle Veränderungen im Team

Spielerwechsel und Neuverpflichtung bei der BICO

Die BICO Zweirad Marketing GmbH meldet personelle Veränderungen im Team: Abschied vom Bereichsleiter Produkt Jan Begemann und Verstärkung durch Roland Günther als Produktmanager für die Exklusivmarken FALTER und MORRISON. Georg Wagner wird als Marketingleiter zukünftig die Bereiche Handels- und Brandmarketing lenken. Die vollständige Pressemitteilung steht als PDF zum Download bereit.

Pressemitteilung zum Download

Roland__georg

Erfolgreicher Gemeinschaftsstand mit fünf Händlern und namhaften Lieferanten auf der Rad + Outdoor, 12./13.03.2016

BIKE&CO mal fünf in Bremen

Kompetente Beratung und persönlicher Kontakt, hierfür stehen die Fahrradhändler des Einkaufsverbands BIKE&CO. Bei der Messe „Rad + Outdoor“ in Bremen am 12.-13.03.2016 haben fünf BIKE&CO-Händler aus Bremen und dem Umland Ihre Stärken gebündelt und setzten damit eins der Messehighlights für die über 19.000 Besucher. Die zentrale Organisation durch BIKE&CO ermöglichte die Beteiligung namhafter Hersteller von Qualitätsfahrrädern wie Stevens, Gazelle, Koga, Falter und Morrisson. Auch beim Zubehör blieben keine Wünsche offen. So stellten auch SQ-Lab, SHIMANO, Uvex, Magura, Hebie, Regonova und Pendix ihre Innovationen und Bestseller auf dem 200qm großen Gemeinschaftstand der Verbundgruppe vor. „Eine komplett gelungene Veranstaltung“ sagt Matthias Wessels von Rund ums Rad aus Delmenhorst und spricht damit auch für seine vier Kollegen aus Bremen, Wilstedt und Oldenburg. Die Händler haben mit ihrem gemeinsamen Messeauftritt die Relevanz der lokalen Händler auch in Zeiten harten Wettbewerbs durch große Verbrauchermärkte und Onlinehandel unter Beweis gestellt und damit einen Wegweiser für die Zukunft gesetzt. Auch Hans-Peter Jakst vom Zweirad-Center Jakst aus Bremen zeigte sich „sehr zufrieden“ mit dem Ergebnis der Gemeinschaftsleistung. Es wurden viele neue Kontakte geknüpft und neue sowie Stammkunden angesprochen. So haben die Händler auch bereits wenige Tage nach der „Rad + Outdoor“ die ersten Messebesucher in ihren Geschäften begrüßen können. Die Kosten der Messeteilnahme sind damit bereits wieder erwirtschaftet worden. Für BIKE&CO Geschäftsführer Malte Köttgen war die Teilnahme an der Messe in Bremen wegweisend. „Wir haben in diesem Jahr einen Auftakt mit Signalwirkung für den gesamten Markt gesetzt. Für 2017 planen wir unsere Händler bei weiteren Endverbrauchermessen zu unterstützen. Das Konzept ist aufgegangen, nun freuen wir uns auf nächstes Jahr.“

Pressemitteilung zum Download

Matthias_wessles__delmenhorst_christian_kruse

2015

„Bikes for Kids“ verhilft benachteiligten Kindern zu einem eigenen Fahrrad

BIKE&CO unterstützt „Bikes for Kids 2015“

Die Aktion wird gemeinsam von der Firma Parker Hannefin, der Stiftung Solidarität und dem Bielefelder Kinderfonds organisiert. 110 Fahrräder wurden in diesem Jahr mit Spendengeldern finanziert. BIKE&CO unterstützte „Bikes for Kids“ wie schon im vergangenen Jahr mit einem Sonderpreis für die 110 Falter-Bikes, über die sich die beschenkten Kinder seit der Übergabe im Rahmen des „Bikes for Kids Day“ freuen können.

Bikes_for_kids_westfalenblatt__1

2014

im aktuellen VSF-Lieferantenranking

BIKE&CO auf Platz 1

Im Rahmen des vivavelo Kongresses in Berlin überreichte der Verbund Service und Fahrrad g.e.V. die Siegerurkunde an den BIKE&CO-Geschäftsführer Malte Köttgen und den Aufsichtsratsvorsitzenden Stefan Hübner. Der VSF (Verbund Service und Fahrrad g.e.V.) erhebt seit mehr als 10 Jahren Händlerdaten und unterscheidet die Lieferanten in die Kategorien Fahrradhersteller, Teilehersteller, Großhändler mit Vollsortiment und Großhändler mit Teilesortiment. BIKE&CO wird vom VSF als Vollsortimentsgroßhandel geführt und kommt hierbei im aktuellen Ranking auf Platz 1. Bild: Michael Bollschweiler

Foto_vsf

2013

In Kürze im BIKE&CO-Fachhandel

Falter E-Bikes mit Shimano STEPS-Antrieb

SHIMANO steigt mit STEPS in den E-BIKE-Markt ein! Für 2014 präsentiert SHIMANO eine neue E-Bike-Komponentengruppe namens STEPS. Bei STEPS handelt es sich um eine vollständig integrierte E-Bike-Gruppe, die sämtliche Komponenten von der Antriebseinheit über den Akku, die Kurbelgarnitur und einen spezifischen Fahrradcomputer bis hin zur Kette umfasst. Im ersten Schritt erfolgt die Distribution neben der ZEG exklusiv durch BIKE&CO – somit setzen wir unter der Marke FALTER 2014 neue Maßstäbe für den BIKE&CO-Fachhandel! Informationen zu den Falter-Modellen mit SHIMANO-STEPS veröffentlichen wir in Kürze.

Falter
Nach oben
TOP
HÄNDLERSUCHE MITGLIED WERDEN